Jößnitzer Straße 88



Jößnitzer Straße 88, Plauen, Lessing-Gymnasium

Baujahr 1927 | Bauherr Stadtgemeinde Plauen | Ausführender Gustav Richter AG Plauen, Baumeister Oscar Kessler, Karl Wehner

Lessing-Gymnasium, Brandschutztreppe an der Außenfassade

Brandschutztreppe an der Außenfassade

Ehemalige Oberrealschule auf einer Postkarte

Die damalige Oberrealschule auf einer Postkarte



1925 begann die Planung für eine Oberrealschule im Stadtteil Preißelpöhl. Als Bauplatz wurde die Fläche neben dem Friedhof 1 festgelegt. Das neue Schulhaus sollte neben den üblichen Lehrer- und Klassenräumen über eine Aula und eine Turnhalle verfügen. Des Weiteren wurde als dekoratives Gestaltungselement ein Turmgeschoss über dem Haupteingang errichtet. Das Gebäude wurde im reinen ArtDeco-Stil gestaltet. Bis 1927 konnten die Rohbauarbeiten durch die Firma Gustav Richter AG abgeschlossen werden.

Die feierliche Einweihung des Schulgebäudes fand 1928 statt. Nach der Machtübernahme der Nationalsozialisten 1933 erfolgten in ganz Deutschland Umbenennungen von Straßen und öffentlichen Gebäuden. Dabei wurde die Oberrealschule in „Martin-Mutschmann-Schule” umbenannt und dieser Name in den Naturstein des Haupteingangs eingemeißelt. Noch heute sind Teile dieser Beschriftung zu erkennen. Während des 2. Weltkrieges wurde das Schulhaus massiv unter Beschuss genommen. Insbesondere das Dach- und Turmgeschoss und die Turnhalle mit der darüber liegenden Aula wurden stark beschädigt. Nach Kriegsende begann der Wiederaufbau, bei dem das Dachgeschoss und die Aula ein neues Erscheinungsbild erhielten. Den Entwurf für die neugestaltete Aula lieferte der Farbingenieur der damaligen PGH des Malerhandwerks „Vorwärts”, Klaus Hirsch. Zur Einweihung des wiederaufgebauten Gebäudes erfolgte eine weitere Umbenennung in „Ernst-Thälmann-Schule”. Ab 1990 wurde die Bezeichnung „Lessing-Schule” und nach der Vergabe des Status’ Allgemeinbildendes Gymnasium „Lessinggymnasium” geführt. Im Zuge der brandschutztechnischen Ertüchtigung ab dem Jahr 2014 wurden verschiedene Umbaumaßnahmendurchgeführt, bei denen das Schulgebäude auch eine Brandschutztreppe erhielt.