Am Preißelpöhl 32



Villa Am Preißelpöhl 32, Plauen

Baujahr: 1900   |  Architekt: Carl Brandt  |  Bauherr: Ernst Tröger

Am Preißelpöhl 32, vor der Sanierung

Vor der Sanierung

Am Preißelpöhl 32, Originale Füßbodenfliesen

Originale Fußbodenfliesen

Am Preißelpöhl 32, Fassadendetail

Fassadendetail



1900 ließ sich der Stickereifabrikant Ernst Tröger nach dem Entwurf des Architekten Carl Brandt in einer damals völlig unbebauten Gegend am „Kommunikationsweg Chrieschwitz-Haselbrunn” eine Villa im alpenländischen Stil erbauen.

Die Fassade in Putzausführung ist gegliedert in hölzerne Balkons, Erker und Dachvorbauten.

Um 1912 wurde die Villa von Kommerzienrat C. A. Waldenfels, dem Besitzer der gleichnamigen Baumwollzwirnerei, bezogen.

Das Hauptkontor der Firma befand sich an der Gottschaldstraße 29, während die Produktion in mehreren Fabriken in Oberfranken erfolgte.

Die Villa wurde nach 1953 von der Familie Waldenfels der Stadt Plauen als städtischer Kindergarten überlassen. 

Nach dem Verkauf 2006 erfolgte die Generalsanierung.

Es entstanden mehrere hochwertige Wohnungen mit den ursprünglichen Balkonanlagen.